Bürgerinitative
zum Standorterhalt der Grundschule Moordorf

Die sehr gut funktionierende offene Ganztagsgrundschule Moordorf soll gegen den Willen der Mehrheit der Betroffenen zwangsgeräumt werden!


Hier die wichtigsten Argumente gegen einen Umzug und für den Verbleib der Ganztagsgrundschule in der Ringstraße 181:


  • Beschluss der Gemeinde:
    Die Ganztagsgrundschule mit ausreichend Raum für 400 Grundschüler soll Platz machen für eine Kindertagesstätte mit maximal 145 Kindergartenkindern.
    Im Gegenzug sollen die aktuell 270 Grundschulkinder in die auslaufende Haupt- und Realschule mit Raum für ca. 600 Schüler umziehen. Das ist völlig unverhältnismäßig!

  • Die erst 2005 gebaute Ganztagsgrundschule soll für mindestens 1,9 Millionen Euro umgebaut werden. Die 2022 auslaufende Haupt- und Realschule soll für mindestens 1,53 Millionen Euro umgebaut werden. Also Umbaukosten beider Schulen von mindestens 3,43 Millionen Euro!
    Es gibt für beide Maßnahmen KEINE Kostenbremse seitens der Gemeinde!

  • Über 15 Jahre gewachsene Strukturen (Pädagogische Konzepte & Projekte, Schulhof- und Innenraumgestaltung, Infrastrukturen) und die Motivation & Identifikation mit der Grundschule werden zerstört


  • Finanzielle Risiken für zwei Umbauten, um eventuell 2 Millionen Euro an Schulfördergelder der Haupt- und Realschule nicht ans Land zurückzahlen zu müssen. Für diese Fördergelder haben wir jedoch eine Zweifach-Turnhalle und eine Mensa erhalten, die nach wie vor genutzt werden können. 


  • Den gesetzlichen Anforderungen für jedes Grundschulkind ab dem Jahr 2025 auf Ganztagsbetreuung mit Mittagessen, kann auch mit der Erweiterung der bisherigen Essensausgabe durch einen wahrscheinlich sogar förderfähigen Mensaanbau direkt an der Ganztagsgrundschule gerecht werden. (...mehr Infos hier)


  • Nach der Nachmittagsbetreuung (Schule bis 15:10 Uhr) kann laut Kultusministerium, ein Hort-Angebot bis 18:00 Uhr, nach Bedarf, auch in den Räumen von Grundschulen realisiert werden. Also sind keine zusätzlichen Räume für einen Hort notwendig! (...mehr Infos hier)


  • Die beiden großen Kindertagesstätten können ohne Umzug der Grundschule weiterhin sinnvoll im Ort verteilt bleiben, nämlich nördlich und südlich in Moordorf.


  • Viele alternative Ideen der Bürger zur Nachnutzung der auslaufenden Haupt- und Realschule mit tollen Angeboten für die ganze Gemeinde sind:
    # 7-Gruppen Kindertagesstätte, # Familienzentrum, # KVHS Südbrookmerland, # Tagesaufenthalt für Ältere, # Haus der Vereine, # Café Lichtblick, u.v.m.

    -> Weitere Informationen siehe Bilder, Links & Co.


Der Bürgerentscheid am 04. Oktober ist die letzte Chance, die Ganztagsgrundschule an ihrem idealen Standort mit dafür geschaffener Infrastruktur zu erhalten und einen unnötigen Umzug und somit mindestens ein Kostenrisiko zu verhindern!

(X) JA! - für die Grundschule Moordorf in der Ringstraße 181!

 

Bitte nutzen Sie alle diese Gelegenheit der Mitbestimmung und gehen Sie am 04. Oktober zur Abstimmung!

Südbrookmerland hat eine große Chance! Nutzen wir sie!